free site templates

Produkt


leinfein stellen eine Alternative zu Papiertaschentüchern und Stofftaschentüchern dar. Um den Umstieg von Papiertaschentuch hin zu Taschentüschern aus Stoff zu erleichtern ist leinfein im Format und Tuchform dem üblichen Tempo ähnlich. Stofftaschentuch-Nutzer haben mit leinfein hingegen den Vorteil gebrauchte Taschentücher in einer Verpackung zu verstauen und unmittelbar frische zur Verfügung zu haben. Man schnäuzt sich also nicht ständig in ein bereits benutztes Tuch und hat auch unterwegs saubere Taschentücher zur Hand.

Dienstleistung


leinfein ist in Geschäften des alltäglichen Bedarfs erhältlich. Dort werden sie gekauft und zurückgegeben. Aus dem Warenregal der Kategorie Hygiene kann sich der Nutzer neuwertige leinfein nehmen. Benutzte leinfein werden in einem Wäschebeutel an der Kasse abgegeben. Der Wäscheservice ist nicht im Geschäft. Geschäfte wie Supermärkte, Drogerien und Kioske bilden lediglich eine Schnittstelle zwischen Nutzer und der Wäscherei. Es ist eine Dienstleistung die an alltägliche Einkaufsstrukturen angegliedert ist, um die Nutzung von leinfein mit bestehenden Gewohnheiten im Alltag zu verbinden. 

Test


leinfen wurden in einer qualitativen Nutzerstudie 2011 in Köln-Ehrenfeld angeboten. Zwölf Teilnehmende haben leinfein über einen Zeitraum von 10 Tagen getestet. Das Ergebnis: leinfein ist ein sehr privates Produkt, das man ungern teilen oder weggeben möchte. In allen anderen Kategorien wurde leinfein nach der Erprobung positiver bewertet als vor dem Versuch erwartet: leinfein ist praktisch, hygienisch, modern, zukünftig, frisch, schnell, einfach und etwas für die Stadt, da hier Geschäfte unmittelbar erreichbar sind. Alle konnten sich vorstellen leinfein wieder zu nutzen.

Ökologie


Die Graphik ist angelehnt an
der Studie von Rebecca Blackburn: Tissues versus Handkerchiefs. Ergänzend belegen Praxisbeispiele für Miettextilien, dass mit einer ergebnisorientierten Wäschedienstleistung gegenüber der privaten Haushaltswäsche im Waschablauf bis zu 80 Prozent Energie, Wasser und Waschmittel eingespart werden. Der Transport der Wäsche fällt durch die Mengen weniger ins Gewicht. leinfein ist definitiv durch die Einsparung von Abfall und Ressourcen umweltschonender als ein Papiertaschentuch.

Durch leinfein verändern sich Gewohnheiten und Einstellung
des Einzelnen, die in ihrer Summe urbane Alltagsstrukturen und Dienstleistungsangebote beeinflussen. Weg vom Konsum von Einwegprodukten, hin zu einer resourcensparenden Dienstleistungsgesellschaft, die die Langlebigkeit von Material- und Nutzungszyklen werschätzt.

FAQ

Dieses Produkt ist ein Prototyp. Die Fragen und Antworten beziehen sich auf das Konzept:
Wie wäre es wenn ... leinfein auf dem Markt angeboten wird. 

Warum ist leinfein ein Taschentuch aus Stoff und kein Stofftaschentuch?

Unter dem Namen Stofftaschentücher kann man sich direkt etwas vorstellen. Sie sind Größer als handelsübliche Papiertaschentücher und in der Regel werden sie in die Hosentasche gestopft – so war es früher und Stofftaschentücher sind heutzutage nicht sehr verbreitet. Um in der Wortwahl dem heute üblichen und sehr beliebten (Papier-)Taschentuch näher zu kommen wird für leinfein der Ausdruck Taschentuch aus Stoff zur Erklärung gewählt.
Der Sprachgebrauch kann helfen um die Akzeptanz von Stoff- statt Papiertaschentuch zu erhöhen. Fragt man nach einem Taschentuch, wird man dann bald ein leinfein erhalten und kein Tempo.

Welche Vorteile haben leinfein?

Besonders Hosentaschen verleiten zur Ansammlung oder zum Mitwaschen von gebrauchten Papiertaschentüchern. Die Verpackung für neue und gebrauchte leinfein hingegen ist organisiert und stellt zu jedem Zeitpunkt einen sauberen Platz.  Außerdem sind Stofffasern länger als Cellulosefasern. Taschentücher aus Stoff oder Stofftaschentücher sind daher angenehmer für die Nasenhaut, rote und wunde Nasenhäute können somit vermieden werden.

Für diejenigen die es zu umständlich finden Stofftaschentücher zuhause zu waschen ist leinfein eine gute Lösung, da sie über einen Wäscheservice wieder sauber werden. Der Wäscheservice erspart das selber Waschen, Aufhängen, Bügeln und Falten. Des Weiteren kann der Wäscheservice bessere Hygiene- und Umweltstandards garantierten.

Wo bekomme ich leinfein?

leinfein ist im entsprechenden Warenregal in Supermärken, Drogerien und Kiosken erhältlich, zum Beispiel neben anderen Hygieneartikeln. leinfein kann auch dort wieder abgegeben werden, wo es gekauft wurde. Also an nahezu allen Supermärken, Drogerien und Kiosken. Gebrauchte leinfein werden an der Kasse in einen Wäschesack eingeworfen und der Pfand wird ausbezahlt. 

Wie nutze ich leinfein?

leinfein kannst du nutzen wie andere Taschentücher, also hauptsächlich zum Naseputzen. leinfein kann auch für andere Zwecke genutzt werden, jedoch möglichst für Schmutz, der durch die Reinigung mit Wasser auswaschbar ist. Zum Beispiel zum Brille putzen, Bildschirm putzen, Fahrradsattel trocknen, Staubwischen. leinfein ist reißfest und saugfähig, also sehr praktisch und zuverlässig.

Die Taschentücher aus Stoff werden anders als Papiertaschentücher, welche ein Einwegprodukt sind, nicht weggeschmissen sondern gewaschen. Du bewahrst also in einer Verpackung mit zwei Fächern saubere und benutzte leinfein auf. Du brauchst aber nicht selber waschen, bügeln, falten. Ein Wäscheservice erspart das Waschen zuhause und ist darüber hinaus an einen umweltfreundlichen Produkt- und Nutzungskreislauf angeschlossen.

Ist leinfein ökologisch?

leinfein und auch Stofftaschentücher sollten bei einer Mindesttemperatur von 60 °C bis 90 °C gewaschen werden. Im Gegensatz zur privaten Waschmaschine und gewerblichen Reinigungen wie Waschsalons ist der Wäscheservice in einer Industriewäscherei optimiert und bietet einen geschlossenen Kreislauf, dort können Hygienestandards garantiert werden. Es können bis zu 80 Prozent Ressourcen (Energie, Wasser, Waschmittel) eingespart werden.

leinfein vs. Stofftaschentuch: Unnötige und hohe Waschtemperaturen in der privaten Wäsche sollten vermieden werden, meistens reicht eine Waschtemperatur von 30 °C aus, um Alltagskleidung sauber zu kriegen. 

leinfein vs. Papiertaschentuch: Die Veränderung von Gewohnheiten, vom Wegwerfprodukt zum Merhwegprodukt, führt zu gut 25 Prozent weniger Abfall somit sind leinfein eine ökologische Alternative zu Papiertaschentüchern.

Ist leinfein hygienisch?

Grundsätzlich gilt, dass man sich an seinen eigene Bakterien nicht anstecken kann und dass Bakterien nach einiger Zeit absterben. Egal ob nun Papier oder Stoff, Schmierinfektion ist der häufigste Ansteckungsgrund. Dem kann nur durch regelmäßiges Händewaschen vorgebeugt werden. Krankheitsübertragungen durch Schmierinfektionen können vorallem beim Hände schütteln, bei der Übergabe von Geld, der Nutzung von Geldautomaten oder beim Festhalten in der U-Bahn passieren.

Im Gegensatz zum alltäglichen privaten Gebrauch, ist lediglich in Fällen von Epidemien von leinfein abzuraten, diese sind jedoch äußerst seltene Extremsituationen. In den meisten Fällen besteht keine Ansteckungsgefahr, da Taschentücher häufig auch wenn keine Erkrankung vorliegt benutzt werden. Zum Beispiel kann leinfein bei Allergie, kaltem Wetter oder juckender Nase genutzt werden, aber auch bei Schnupfen.


Anregungen zum Projekt, Lob und Kritik oder Fragen gerne per Mail.

Die Masterarbeit «Hanky Vogue – Dematerialisierung mit Textilien in Stadtstrukturen» begutachtet kritisch Alltagsgewohnheiten, Service- und Produktionsstrukturen. Der Fokus Taschentuch scheint klein gesteckt, lässt sich jedoch in die Unendlichkeit ausweiten und ist ein Zeichen dafür, dass mit kleinen Dingen viel erreicht werden kann. leinfein ist das dienstleistungsorientierte Produkt zur Erforschung der Stadt: Wie verändern sich urbane Dienstleistungsstrukturen und Alltagsgewohnheiten? Weitere Projekte von Lenka Petzold:  www.lenkapetzold.de

Dies ist eine private Projektwebseite von Lenka Petzold, Parkstraße 20, 80339 München / Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Der Betreiber dieser Seiten nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Ich behandele Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung meiner Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meinen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Quelle: eRecht24 

© Lenka Petzold / Copyright 2020 Mobirise - All Rights Reserved / Vielen Dank an Frau Babic Fotografie und Carolyn Agis für die Produktfotos.